Kontakt

Stefan Lachmayer

In2017

Jack in Italien

Ja, was soll ich euch erzählen. Schon beim Koffer packen hatte Jack Angst, dass wir ihn vergessen. Also schnell in den Koffer setzen, dann kann ja nichts passieren und das Wichtigste ist schonmal am Start. Mehr brauchen Herrchen und Frauchen ja wohl auch nicht!

Bei der 11 stündigen Fahrt hat sich unser Bubi übrigens super angestellt. Er hat die ganze Zeit auf seiner Rückbank geschlafen! Ja, abends war er natürlich dann mehr als fit und hielt uns gut auf Trab.

Nachdem dann aber irgendwann ALLE Olivenbäume markiert wurden, fiel er doch irgendwann ins Bett. Ja, das Thema „Der Hund kommt auf keinen Fall ins Bett“ ?

 

 

 

 

 

 

 

Den Ausflug an´s Meer fand Jack nicht so aufregend:

  1. Diese Wellen sind mega aufdringlich
  2. Mal ist das Wasser an meinen Pfoten und in der nächsten Sekunde wieder weg
  3. Das Wasser schmeckt überhaupt nicht!

Als Entschädigung gab es dann erstmal eine Eiskugel Joghurt-Eis. Anschließend ab ins Auto und an den nächsten Fluss gefahren! Gleich viel besser!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder daheim angekommen wurden die Rituale selbstverständlich weitergeführt- Das mit dem Bett ist jetzt irgendwie ein Ritual geworden- jeden Morgen wird gekuschelt- ups, da waren wir wohl mal wieder nicht konsequent genug ?

Auch wenn Jack in Italien die Attraktion war, war er froh als wir wieder daheim waren- Tja, zu hause ist es halt doch am Schönsten!

So, nächsten Sonntag findet dann das Welpentreffen statt- mal sehen was das wird!

Bubi muss mit

Dir hat der Artikel gefallen, dann klicke doch auf einen unserer Partner, vielleicht findest du ja etwas Interessantes für deinen Liebling bei Amazon.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar