Kontakt

Stefan Lachmayer

Halloween-Hundekekse

Rezept für Halloween-Hundekekse mit Kürbis und Hähnchen

Für uns Zweibeiner gibt es viele Leckereien für die perfekte Halloween-Party. Doch was, wenn auch Hunde mit zur Feier kommen oder wenn sie die verkleideten Kinder bei der Klingeltour am 31. Oktober begleiten? Wie wär’s einfach mit selbstgebackenen Halloween-Hundekeksen?


Zutaten für ca. 500g

200g Hokaido Kürbis
1 Supengrün
100g Hähnchen-Innenbrust
1 El Leinöl
50g Hüttenkäse
1 Eigelb
500g Dinkelmehl

Entkernt den Kürbis und schneidet ihn klein. Lasst anschließend die Kürbisstücke zusammen mit einer Karotte vom Suppengrün und einem Schuss Wasser auf mittlerer Temperatur köcheln, bis der Kürbis und die Karotte weich geworden sind.

Gießt die überschüssige Flüssigkeit ab und püriert die Kürbis- und Karotten-Stücke.

Schneidet das Fleisch und das restliche Suppengrün klein und lasst es ebenfalls auf mittlerer Temperatur mit einem Schuss Wasser köcheln, bis das Fleisch gar ist. Entfernt danach das Suppengrün, gießt die Flüssigkeit ab und püriert das Fleisch.

Fügt das Kürbis-Karotten-Püree und das pürierte Hähnchen zusammen und vermengt es gut. Gebt anschließend den Hüttenkäse, das Eigelb und das Leinöl hinzu und mischt alles durch. Fügt das Mehl bei und knetet die Masse durch, bis der Teig eine einigermaßen feste Konsistenz bekommt und nicht mehr an den Händen klebt. Formt den Teig nun zu einer Kugel und lasst ihn für circa eine halbe Stunde im Kühlschrank abkühlen.

Bestreut eine Arbeitsfläche mit etwas Dinkelmehl und heizt den Backofen auf 150 Grad (Umluft) vor.

Rollt den Teig aus und formt nach Belieben kleine Kekse oder nutzt Ausstechformen.

Backt die Hundekekse anschließend bei 150 Grad (Umluft) für 20 bis 30 Minuten. Die Kekse sollten leicht gebräunt und äußerlich hart sein. Um die Haltbarkeit der Hundekekse zu erhöhen, könnt Ihr sie anschließend bei geringer Temperatur (max. 50 Grad) austrocknen lassen.

Anschließend müssen die Halloween-Hundekekse nur noch auskühlen, bevor sie verzehrt werden können!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken.

Bubi muss mit

Dir hat der Artikel gefallen, dann klicke doch auf einen unserer Partner, vielleicht findest du ja etwas Interessantes für deinen Liebling bei Amazon.

 

Schreibe einen Kommentar