Kontakt

Stefan Lachmayer

Giftiges für Hunde

Absolut ungute bis giftige Auswirkung für den Hund kann es nach sich ziehen, bekommt er von uns aus Unwissenheit folgende Speisen gefüttert:

  • Alkoholische Speisen
  • Avocados
  • Erdnüsse
  • Geflügelknochen (schlecht verdaubar)
  • Hülsenfrüchte  (Linsen, Bohnen etc)
  • Kakao
  • Kaltes, aus dem Kühlschrank entnommenes Futter, ist ungesund
  • Knochen von Tieren
  • Kohl und Kohlarten (blähend)
  • Meerrettich (Kren)
  • Milch (Laktoseunverträglichkeit), manche vertragen sie, aber nie mit Fleisch füttern
  • Obstkern (enthalten Blausäure)
  • Rettiche
  • Rohe grüne Bohnen sind  (wie auch für den Menschen) giftig!
  • Rosinen
  • Scharf gewürzte Speisen
  • Schweinefleisch weder roh noch gekocht verfüttern (Bazillenüberträger)
  • Schokolade
  • Süßigkeiten fördern Karies
  • Teebaumöl
  • Weintrauben
  • Xylit, ein Süßstoff
  • Zwiebelgewächse

Giftige Topfpflanzen daheim oder Pflanzen der Natur:

  • Azalee
  • Becherprimel
  • Bogenhanf
  • Buchsbaum
  • Dieffenbachia
  • Drachenbaum
  • Eibe
  • Fensterblatt
  • Ficus benjamini
  • Goldregen
  • Gummibaum
  • Hortensie
  • Misteln
  • Oleander
  • Philodendron
  • Rhododendron
  • Weihnachtsstern
  • Yucapalme

 

Bubi muss mit

​Dir hat der Artikel gefallen, dann klicke doch auf einen unserer Partner, vielleicht findest du ja etwas Interessantes für deinen Liebling bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar